Nationalpark Spessart als Chance für den Naturschutz und die Region

Gut 30 Teilnehmende trafen sich auf Einladung des Kreisverbandes Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN am Samstag, 28.02. 2017 zu einer Exkursion im Hochspessart, um sich zum Thema „Nationalpark im Spessart“ aus Naturschutzsicht zu informieren. Michael Kunkel, Vorsitzender des Bundes Naturschutz Heigenbrücken und ausgewiesener Kenner des Spessarts, Dr. Steffen Scharrer, Kreisvorsitzender des Bundes Naturschutz im Landkreis Miltenberg und Hartwig Brönner, Kreisvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz im Landkreis Main–Spessart führte die Gruppe, darunter auch die Bundestagskandidatin der Grünen Sabine Stellrecht-Schmidt und den Landtagsabgeordneten Thomas Mütze, in den sogenannten Heisterblock bei Rohrbrunn. Bild 10Mit seinen 350- bis 420 Jahre alten Eichen und etwa 180-jährigen Buchen ist dieser Waldbestand einer der ältesten und artenreichsten Wälder Mitteleuropas außerhalb der Alpen. Fast nur hier und in wenigen kleinen Naturschutzgebieten liegen in einer Größenordnung von nur rund 400 Hektar außergewöhnliche Hotspots der Artenvielfalt, die auch durchwissenschaftliche Forschungen der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft in Bayern belegt sind. Ihr viel zu kleines und isoliertes  Vorkommen im Wäldermeer des Spessarts bedroht Weiterlesen

Neujahrsempfang 2017

Über 100 Personen aus den unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Gruppen waren Gäste beim Neujahrsempfang der Grünen in der Kochsmühle in Obernburg, der bestens organisiert war vom grünen Ortsverband unter der Federführung von Marion Becker und Eva Rother.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Rockband Rosedale und mit Sängerin Petra Frohnhöfer und dem Multi – Kulti – Quartett mit Lynn Hills, Tanja Knieriem, Isha Ertougur und Gamze Günbay- Moderiert wurde der Neujahrsempfang vom Kreissprecher Marcel Schmidt.

Gastrednerin war die Europaabgeordnete Barbara Lochbihler. Sie stellte ihre Rede unter das Motto: Wie weiter mit Europa? Ihr Plädoyer: JA zu Europa, aber MUT zu Veränderung.

Barbara 1 kleinBarbara Lochbihler machte deutlich: „Es geht in den kommenden Monaten nicht um ein bisschen mehr oder weniger Europa … sondern ums Ganze. … Wir müssen aufzeigen, dass viele Probleme unserer Zeit keine Grenzen kennen. Den Klimawandel wird Luxemburg nicht im Alleingang aufhalten, die Flüchtlingspolitik ist nicht nur Sache der Griechen, und Steuerflucht bekämpfen wir nicht nur in Berlin oder Frankfurt.“

Die grüne Europaabgeordnete forderte aber auch eine kritische Analyse und sieht die Grünen bestens gerüstet: „ Glaubwürdiger als wir Grüne könnte diesen Spagat aus pro-europäischer Grundhaltung und kritischer Analyse kaum eine politische Bewegung vermitteln. Wir Grüne waren es, die wir uns bereits 2004 in der Europäischen Weiterlesen

Kreis-Grüne Hauptversammlung

Ohne Neuwahlen verlief die Hauptversammlung von Bündnis 90/Die GRÜNEN vergangenen Freitag im Gasthaus „Brauerei Keller“ in Miltenberg. Die beiden Sprecher*innen Sabine Stellrecht-Schmidt und Marcel Schmidt ließen das dsc_0598vergangene Arbeitsjahr mit positivem Nachhall Revue passieren: der Kreisverband konnte auf einige erfolgreiche Aktivitäten zurückblicken. Angefangen vom gelungenen Neujahrsempfang in der Kochsmühle in Obernburg, bis hin zur Besichtigung des Biomasse- Nahwärmenetzes in Schmachten- berg (der sich sehr viele Besucher angeschlossen hatten), mehreren Jugendveranstaltungen in Miltenberg, sowie der „grünen Bustour “ durch den Landkreis Miltenberg uvm. konnte sich der Tätigkeitsbericht durchaus sehen lassen – insbesondere zudem erfreulich der Mitgliederzuwachs von weit über 5% in 2016. Drei Jugendliche hatten ebenfalls den Weg in die Brauerei Keller gefunden und freuen sich schon auf die Fortsetzung der Gespräche “ Landrat trifft Jugend“ am 01.02.17.

Weiterlesen

Aus der Region – für die Region: Wärmegewinnung mit Zukunft

biomasseDas Biomasse – Nahwärmenetz in Schmachtenberg ist ein nachhaltiges Projekt mit Vorbildcharakter: Energiegewinnung aus erneuerbaren Rohstoffen: Aus der Region – für die Region. Dieses Fazit zogen die Mitglieder des Kreisverbandes von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, die am Samstag, 05.11.2016 in Begleitung der Bundestagsdirektkandidatin Sabine Stellrecht – Schmidt die Anlage besichtigten.

Informiert wurden sie von Mönchbergs Bürgermeister Thomas Zöller und Karlheinz Paulus, Vorstandsmitglied der Energiegenossenschaft Untermain. Weiterlesen

Sabine Stellrecht-Schmidt für Bundestagswahl nominiert

160927-aufstelungsversammlung-bundestag-sabine-stellrecht-schmidt

Sabine Stellrecht-Schmidt ist die grüne Bundestagskandidatin im
Wahlkreis Main-Spessart/Miltenberg. Einstimmig wählten sie die
anwesenden Mitglieder der grünen Kreisverbände Main-Spessart und
Miltenberg zu ihrer Kandidatin für die Wahl 2017.
„Ohne Träume gibt’s keine Verän-derung. Wir müssen raus aus unserer Komfortzone und hier bei uns vor Ort etwas verändern, damit sich global etwas verbessert“, so Stellrecht-Schmidt: „Wir müssen gemeinsam anpacken für eine gerechte und offene Gesellschaft, für eine lebenswerte Zukunft auf diesem Planeten.“ Weiterlesen

Landrat trifft Jugend

jugend-trifft-landratIn lockerer Runde und auf Augenhöhe trafen Jugendliche Landrat Jens Marco Scherf am 20.09.2016 im Faust – Bräustüble in Miltenberg.

Die Jugendlichen waren sehr angetan von diesem Treffen, bei dem ihnen Landrat Scherf mit Interesse zuhörte, ihnen aber auch selbst Fragen stellte. Themen waren unter anderem der Busverkehr auch in abgelegene Orte, das Problem von Vereinen, Jugendliche als Mitglieder zu finden, sowie das demokratische Mitspracherecht, auch wenn man noch keine 18 Jahre alt ist.

Ein Traum, wenn unsere Organisation überflüssig werden wird…

Diese Aussage können Menschen erst nachvollziehen, wenn Sie wissen, daß es dann keine Folter, keine rassistische Gewalt und keine unwillkürlichen Verhaftungen mehr gäbe, überall auf der Welt. Auf Einladung des Kreisverbandes von Bündnis 90/ Die GRÜNEN trafen sich Barbara Thienel aus Sulzbach und Bruno Jakob aus Trennfurt, beides Aktivisten der Menschenrechtsorganisation Amnesty International  im Obernburger Gasthaus “ Zum Karpfen“ um ihre jahrelange “ offene Beziehung“ mit den Grünen auf den aktuellen Stand zu bringen. Weiterlesen

In vollen Bussen zum Erfolg – Grüne Bustour im Landkreis Miltenberg

Grüne Bustour 2Am 16.8. reisten knapp 10 Grüne und interessierte Gäste mit dem Bus durch den Landkreis Miltenberg, darunter der Landrat Jens Marco Scherf und die Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Petra Münzel, sowie Aktive aus VCD und BN – und zogen insgesamt ein positives Fazit des ÖPNV-Angebots und des neuen Nahverkehrsplans. Fünfmal Umsteigen ohne Probleme, komfortable Busse mit Info-Display, grandiose Landschaften und viele Anregungen zur Verbesserungen, das ergab die Fahrt mit 6 Linien über fast 140 km. Bei Stationen in Stadtprozelten mit Bürgermeisterin Claudia Kappes, in Eschau mit 2. Bürgermeister Gerhard Rüth und Dr. Jürgen Jung vom Burgen-Informationszentrum und in Elsenfeld mit Bürgermeister Matthias Luxem ging es um Barrierefreiheit, Tourismus und die geplanten Linienänderungen.

Die Kreisvorsitzende, Sabine Stellrecht-Schmidt, bezeichnete den Nahverkehrsplan als einen Erfolg für die jahrelange Arbeit der grünen Partei und Kreistagsfraktion und für die gute Zusammenarbeit mit Fahrgast- und Umweltverbänden. „Die Region bayrischer Untermain hat bereits eine im Vergleich gute ÖPNV-Versorgung. Wenn der neue Nahverkehrsplan umgesetzt wird, wird sie weiter verbessert“, stellte der Verkehrsexperte des Kreisverbands, Dr. Frank Küster, fest. Jetzt komme es darauf an, dieses gute Angebot besser bekannt zu machen, waren sich alle einig, und für die Fraktion hob Petra Münzel hervor, dass sie gerade im touristischen Bereich großes Potential sehe: „Nicht nur das Wandern, sondern sogar das Busfahren ist ein Genuss in unserer Landschaft“. Der Landrat Jens Marco Scherf fuhr die ganze Strecke mit und zeigte sich als kompetenter Erklärer von Fahrplandetails, verbesserten Linienführungen und Tarifgestaltung.

Grüne Bustour